it's all about content

The Voice Of Germany

The Voice Of Germany

Jubiläum bei "The Voice of Germany"! 2020 geht es schon in die 10. Staffel. Die Gesangsshow wäre aber nichts ohne die spektakulären Talente und die engagierten Coaches, die nicht nur alles geben, um die Sängerinnen und Sänger für ihr Team zu gewinnen, sondern auch, um mit ihnen gemeinsam den Siegertitel zu erkämpfen.

In diesem Jahr ändert sich jedoch etwas: Es gibt mehr Coaches als in den Staffeln zuvor und nicht nur einen, sondern sogar zwei Doppelstühle. Dieses Jahr heißt es: Sechs Coaches, vier Buzzer!

Samu Haber und Rea Garvey: Bromance im Doppelstuhl

Der Ire ist ein wahrer Vollblutmusiker. In Deutschland feierte er mit seiner ehemaligen Band Reamonn Charterfolge und trat auch als Solokünstler vor großem Publikum auf: Rea Garvey ist mittlerweile aus "The Voice of Germany" nicht mehr wegzudenken.

Er hat nicht nur in der allerersten Staffel als Coach auf dem roten Stuhl gesessen, sondern war seitdem auch in sechs Staffeln dabei. In der 2. Staffel konnte er mit seinem Talent Nick Howard sogar den Sieg einheimsen.

In diesem Jahr sitzt er gemeinsam mit Samu Haber in einem Doppelstuhl. Die beiden Kumpels bilden ein Duo und stellen sich in der Jubiläumsstaffel ein gemeinsames Team zusammen. In den Staffeln, in denen sie gemeinsam als Coach – damals aber noch als Konkurrenten – dabei waren, merkte man bereits: Zwischen den beiden gibt es eine ganz besondere Verbindung – eine irisch-finnische Bromance!

Samu Haber ist der Frontsänger der finnischen Band Sunrise Avenue. 2021 geht die Gruppe auf Abschlusstournee. Vier Mal saß er bereits als Coach auf einem roten Stuhl und buzzerte um Talente. In der 7. Staffel stellte er das Siegertalent Natia Todua.

Yvonne Catterfeld und Stefanie Kloß: Vereinte Frauenpower

Der zweite Doppelstuhl liegt in weiblichen Händen: Stefanie Kloß von Silbermond und Yvonne Catterfeld buzzern sich gemeinsam ihre Talente zusammen, mit denen sie gen Sieg streben. Gemeinsam feiern sie sogar eine Premiere, denn sie besetzen den ersten weiblichen Doppelstuhl in der Geschichte von "The Voice of Germany".

Yvonne Catterfeld ist ausgebildete Jazz- und Popularsängerin. Einer ihrer wohl bekanntesten Hits ist "Für dich". Sie war in drei vergangenen Staffeln dabei.

Stefanie Kloß ist die Frontsängerin der Band Silbermond und produzierte Songs wie "Symphonie" und "Das Beste". Sie war in zwei Staffeln mit von der Partie.

Mark Forster ist wieder dabei

Der Sänger kreierte Hits wie "Einer dieser Steine" oder "Au revoir" und stürmte mit ihnen die Charts. Schon zum zehnten Mal besetzt Mark Forster einen der roten Stühle im "The Voice"-Kosmos und kämpft verbissen – aber auch mit viel Charme und Humor – um grandiose Sänger.

Nico Santos: Neuer Coach in Staffel 10

Bisher konnte der "Rooftop"-Sänger sein Coach-Können bei der "Comeback Stage by SEAT" unter Beweis stellen. Schon im letzten Jahr merkten die Konkurrenten, wie gefährlich Nico Santos werden kann. Denn mit seinem Talent Lucas Rieger schnappte er sich den dritten Platz.

Große Freude über die neue Staffel

"Seit zehn Jahren ist 'The Voice of Germany' die erfolgreichste Musikshow im deutschen Fernsehen. Das wollen wir mit unseren Zuschauern gebührend feiern. Die Coach-Konstellation in unserer Jubiläumsstaffel vereint all das, was 'The Voice of Germany' ausmacht: Talent, Gefühl, Spaß, Respekt – vor allem aber die Liebe zur Musik!", so Kaspar Pflüger, SAT.1-Geschäftsführer.

ProSieben-Senderchef Daniel Rosemann: "Die roten #TVOG-Stühle gehören seit zehn Jahren zu den begehrtesten Plätzen in der deutschen Musikszene. Zum Jubiläum bieten wir unseren Zuschauern eine Konstellation auf diesen Stühlen, die sich sowohl vertraut als auch komplett neu anfühlt. Worauf legen Yvonne und Stefanie auf dem ersten Doppelstuhl mit zwei Musikerinnen besonderen Wert? Was macht der Doppelstuhl aus der Bromance von Samu und Rea? Und haben Mark und Nico gegen die zweifache doppelte Musik-Kompetenz überhaupt eine Chance?"

Beschreibung

  • Moderation: Thore Schölermann & Lena Gercke

  • Sender: ProSieben / Sat.1

  • Lizenz: Talpa, NL

  • Produktion: seit 2011

  • Fotos: © ProsiebenSat.1/André Kowalski

Verweise